DIE KOMMUNIKATIONSPLATTFORM FÜR GEMEINSCHAFTLICHE SELBSTHILFE

ein Angebot der

Lie­ber Nut­ze­rin­nen und Nut­zer,

die Kom­mu­ni­ka­ti­ons­platt­form für gemein­schaft­li­che Selbst­hil­fe wird nicht mehr ange­bo­ten.

Dies hat meh­re­re Grün­de:

Zum einen beob­ach­ten wir im Bereich der Foren eine Ver­än­de­rung in den Bei­trä­gen: Die Bei­trä­ge erfol­gen mitt­ler­wei­le weni­ger aus dem Wunsch her­aus, sich im Inter­net mit ande­ren aus­zu­tau­schen oder zu dis­ku­tie­ren. Sie zei­gen eher, dass die Schrei­ben­den auf der Suche nach Men­schen sind, die in einer glei­chen Situa­ti­on sind wie sie selbst. Das Ziel der Kon­takt­ver­mitt­lung kann selbsthilfe-interaktiv.de in sei­ner jet­zi­gen Form aber nur bedingt erfül­len. Zum ande­ren hat die Nut­zung des Foren­be­rei­ches auf selbsthilfe-interaktiv.de in den ver­gan­ge­nen Mona­ten abge­nom­men.

Zudem haben sich die Bedin­gun­gen, die einen Aus­tausch zu Selbst­hil­fe­the­men im Inter­net zugrun­de lie­gen, seit dem Start der Kom­mu­ni­ka­ti­ons­platt­form selbsthilfe-interaktiv.de im Jahr 2011 merk­bar ver­än­dert:

Kom­mu­ni­ka­ti­on im Inter­net fin­det heu­te zuneh­mend auf den Ange­bo­ten einer Hand­voll gro­ßer Kom­mu­ni­ka­ti­ons­un­ter­neh­men statt. Auf­grund der Markt­macht die­ser Unter­neh­men kön­nen sie die Spiel­re­geln des Aus­tau­sches maß­geb­lich gestal­ten.

Kehr­sei­te die­ser Ent­wick­lung ist, dass Internetnutzer/innen die Inan­spruch­nah­me von Ange­bo­ten zuneh­mend mit ihren Daten bezah­len. Für die Selbst­hil­fe mit ihren oft sen­si­blen The­men ist das ein gro­ßes Pro­blem.

Die NAKOS macht bereits län­ger auf die­se Ver­schie­bun­gen auf­merk­sam sowie auf die Gefah­ren, die sich aus dem kom­mer­zi­el­len „Tracking“ von Internetnutzer/innen gera­de für die Selbst­hil­fe erge­ben kön­nen. Es wer­den Daten aus beson­ders sen­si­blen Lebens­be­rei­chen (z.B. Gesund­heit) abge­schöpft und ggfs. ver­kauft, ohne dass wider­spro­chen oder über­haupt Kennt­nis davon genom­men wer­den kann.

Wir möch­ten jetzt neu aus­lo­ten, wie unser Kern­lie­gen – Men­schen mit ande­ren Men­schen in Kon­takt zu brin­gen, damit die­se in einen Selbst­hil­fe­aus­tausch gehen kön­nen – sinn­voll inter­net­ge­stützt umge­setzt wer­den kann. Daher über­ar­bei­ten wir das Kon­zept, das der Platt­form selbsthilfe-internaktiv.de zugrun­de lag.

Ger­ne ver­wei­sen wir Sie auf unse­re ande­ren Ange­bo­te im Inter­net:

Aktu­el­le Infor­ma­tio­nen zu gemein­schaft­li­cher Selbst­hil­fe fin­den Sie auf unse­rem Wis­sen­spor­tal www.nakos.de. Für die Suche nach Selbst­hil­fe­an­ge­bo­ten ste­hen Ihnen dort die Daten­ban­ken der NAKOS sowie unser tele­fo­ni­scher Bera­tungs­ser­vice zur Ver­fü­gung.

Die Inter­net­fo­ren von Drit­ten, auf die bis­lang im Bereich „Im Netz ori­en­tie­ren“ hin­ge­wie­sen wur­de, sind wei­ter­hin in der NAKOS-Daten­bank GRÜNE ADRESSEN „Gemein­schaft­li­che Selbst­hil­fe in Deutsch­land“ (https://www.nakos.de/adressen/gruen) ver­zeich­net.

Wir dan­ken für Ihr Ver­ständ­nis.

Das Team der NAKOS